Ausflüge

Cappel-Neufeld liegt zwischen den beiden Seehafenstädten Bremerhaven und Cuxhaven.

Das eröffnet natürlich einiges an Ausflugsmöglichkeiten von unserem Platz aus:
An bestimmten Tagen findet in Cuxhaven der Fischmarkt statt, bei dem – außer Fisch – noch jede Menge andere Sachen angeboten werden.
Das nächste größere Hallenbad mit Wellnessbereich befindet sich in Cuxhaven-Duhnen.
Wattwanderungen zur Insel Neuwerk finden von Cuxhaven-Duhnen und Cuxhaven-Sahlenburg aus statt.
Einmalig in Europa ist das Wrackmuseum in Cuxhaven-Stickenbüttel. Hier finden Sie die Überreste von Schiffen, die durch Strandung, Kollision, Stürme und Krieg in der Nordsee versanken. Details erzählen Geschichten von Seenot, Krieg und menschlichem Schicksal.

Cappel-Neufeld (0km)

Nun möchten wir Ihnen natürlich nicht nur die Sehenswürdigkeiten außerhalb unserer Anlagen schmackhaft machen; unser Campingplatz befindet sich immerhin in einer der flächenmäßig größten Sehenswürdigkeiten Deutschlands – dem Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Direkt neben unserem Campingplatz ist eine Natur-Beobachtungsstation.

Dorum Neufeld (ca. 5km)

Dorum bietet eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie. Der Sandstrand an der Nordsee lädt zum bauen von Sandburgen ein. Direkt am Nordseestrand ist das Salzwasser-Wellenbad Watt’n Bad zu dem Freibad gehört auf ein Hallenbad. Auf der Leuchtturmwiese beim Strand ist der große Piratenspielplatz mit Piratenschiff. Neu seit August 2014 ist der verrückte Minigolf-Platz. Beim Dorumer Kutterhafen ist das Nationalpark-Haus Wurster Nordseeküste.

Nordholz (ca. 6km)

Nordholz (gut mit dem Fahrrad oder auch noch zu Fuß zu erreichen) bietet auch noch einiges:

Besonders sehenswert ist das Aeronauticum (Deutsches Luftschiff- und Marinefliegermuseum Nordholz) mit seiner großen Ausstellung von Flugzeugen und Hubschraubern und der sehenswerten Darstellung der Luftschifffahrt. Wechselausstellungen ergänzen das Angebot und machen auch einen wiederholten Besuch zu einem Erlebnis.

In Nordholz findet jedes Jahr das Deichbrand-Festival statt.

Midlum (ca.10km)

In Midlum gibt es im Quellwasser-Freibad eine Erfrischung an heißen Tagen. Für die großen gibt es Wasserrutschen und für die kleienn Gäste eine Sandkiste.

Cuxhaven (ca. 15km)

Von Cuxhaven aus gibt es eine regelmäßige Schiffsverbindung für Tagesausflüge nach Helgoland.

Wremen (ca. 18km)

Nur 20 Autominuten von Cappel-Neufeld entfernt lädt Wremen zu einem Tagesausflug ein. Natürlich gibt es dort auch einen Nordseestrand (Nationalpark Wattenmeer). Für die großen gibt es eine Großwasserrutsche. Für die ganz kleinen ein Plantschbecken. Die Grünstrände und die Strandkörbe bieten erholung für die ganze Familie.

Bremerhaven (ca. 25km)

Auch Bremerhaven bietet einiges an Sehenswürdigkeiten:
An Tagen mit gutem Wetter bietet sich ein Besuch im Zoo am Meer an. Die Stadt bietet auch einiges an Museen, von denen hier die wichtigsten genannt werden:

Das Deutsche Auswandererhaus BremerhavenDirekt am Neuen Hafen von Bremerhaven gelegen schickt das Deutsche Auswandererhaus seine Besucher auf eine Zeitreise durch 300 Jahre Aus- und Einwanderungsgeschichte.

An der Kaje können die Besucher des preisgekrönten Erlebnismuseums den
Moment des Abschieds von der alten Heimat nachempfinden: Die Auswanderer warten darauf, an Bord des Dampfschiffs Lahn zu gehen.

Fotonachweis: © Deutsches Auswandererhaus / Foto: Kay Riechers

Bildnachweis: (c) Historisches Museum BremerhavenDas Historische Museum Bremerhaven ist in einem 100 Meter langen Gebäude im Herzen der Stadt und direkt am Ufer der Geeste. Die außergewöhnliche Museumsarchitektur und die moderne Ausstellungsgestaltung sind mehrfach mit Preisen und Belobigungen ausgezeichnet worden.

Auf 3300 Quadratmetern Ausstellungsfläche können sich die Besucherinnen und Besucher auf eine spannende Zeitreise begeben, die von den frühesten Spuren menschlichen Lebens im Elbe-Weser-Dreieck bis in einen Kinosaal der 1950er Jahre führt.

Bildnachweis: (c) Historisches Museum Bremerhaven

Gera Bildnachweis: (c) Historisches Museum BremerhavenDas Fischereimotorschiff (FMS) „GERA“ ist nicht nur der letzte erhaltene deutsche Seitentrawler, sondern auch das einzige deutsche schwimmende Hochseefischereimuseum. Auf der 66 Meter langen Außenstelle des Historischen Museums Bremerhaven ist vor 50 Jahren die Zeit stehen geblieben.

Bildnachweis: (c) Historisches Museum Bremerhaven